Erfüllbarer Wunsch für 2013?

Die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention (BRK) lässt auf sich warten. Eine Präsentation des Vereins „Aktiv Barrierefrei Selbstbestimmt Leben e.V“ zeigt anschaulich, wo es überall hakt. Leider scheint die Umsetzung der BRK nicht nur für die IMG_2241Bundesregierung sondern auch für viele Kommunen keine große Rolle zu spielen. Für 2013 wünsche ich mir, dass die Rechte von Menschen mit Behinderung ernst genommen werden.

 

 

Zeitplanung – Kostenplanung

Es ist schwierig, Zeit- und Kostenpläne einzuhalten. Das zeigen die Beispiele Elbphilharmonie oder der Flughafen Berlin Brandenburg . Ursprünglich sollte die Elbphilharmonie 2011 eröffnet werden und 77 Millionen Euro kosten. Inzwischen soll sie mehr als 500 Millionen Euro kosten, der voraussichtliche Eröffnungstermin hat sich auf 2016 verschoben. Weiterlesen

Warum fehlt die Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt?

Endlich verabschiedet der Hamburger Senat einen eigenen Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK). Diese Konvention soll allen Menschen eine gleichberechtigte Teilnahme an unserer Gesellschaft ermöglichen. Barrieren oder Zugangshindernisse sollen beseitigt werden, die dieser gleichberechtigten Teilhabe entgegenstehen. Weiterlesen

Barrierefreies Berlin – Ein Weg vom Wunsch zur Wirklichkeit

Heute las ich die erfreuliche Meldung: „Berlin soll möglichst weitgehend barrierefrei gestaltet werden“. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt hat gemerkt, dass sich die Bevölkerungsstruktur verändert. Die Bewohner werden immer älter und mehr Menschen sind auf ein barrierefreies Umfeld angewiesen, damit sie so lange wie möglich selbstbestimmt leben können. Weiterlesen

Barrierefrei planen und bauen für alle

Im Dezember 2006 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderung verabschiedet. Die sogenannte UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) soll allen Menschen die Teilhabe an allen gesellschaftlichen Prozessen garantieren und  ermöglichen. UN-Mitgliedsstaaten, die sie unterschrieben haben, sind verpflichtet, das Menschenrecht der Teilhabe in den Alltag umzusetzen. Weiterlesen

Behindertenrechtskonvention – so fern und doch ganz nah

Warum braucht man die UN-Behindertenrechtskonvention, die die Bundesregierung am 26. März 2009 ratifiziert hat? Gilt das Grundgesetz nicht für alle Bürgerinnen und Bürger, die hier leben? Anscheinend gelten für Menschen mit Behinderungen andere Rechte. Wie sonst lässt sich erklären, warum sie in vielen Bereichen benachteiligt werden: Weiterlesen