Eingesperrt!

Gestern war ich in der Hamburger Uni im Audimax. Die Toiletten für Fußgänger sind im Keller, aber es gibt eine Behindertentoilette, die zugänglich ist – oder soll ich lieber sagen zugänglich wäre. Natürlich war die Tür abgeschlossen und man muss sich erst einen Schlüssel besorgen. Den habe ich schnell bekommen. Leider funktionierte aber der elektrische Türöffner nicht und die Tür ließ sich kaum von Hand öffnen. Zum Glück war eine Bekannte in der Nähe, die mir half. Ich fand dann eher eine Abstellkammer für alle möglichen Reinigungsgeräte. Als ich wieder rauswollte, ging der Türöffner natürlich immer noch nicht und die Bekannte war auch nicht mehr da. Verzweifelt habe ich versucht, die Tür auf zu machen. Ging nicht. Zufällig kam eine Freundin vorbei und half mir. Es ist ein blödes Gefühhl, wenn man etwas selbständig machen will und die notwendigen Handgriffe nicht möglich sind, weil die Technik abgeschaltet ist. Das lag vielleicht daran, dass es eine Abendveranstaltung war und die Hausmeister sowieso nicht mehr da waren. So oft muss man andere um Hilfe bitte, auch wenn es eigentlich nicht nötig wäre. Ärgerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworten Sie die folgende Aufgabe! *