Eis und Schnee – des einen Freud, des anderen Leid

IMG_2286
(c) Birgit Brink

Alle Jahre wieder. Es ist Dezember, die Temperaturen sind unter dem Nullpunkt und letzte Nacht hat es ordentlich geschneit. Kinder kramen ihre Schlitten aus dem Keller, Große rüsten sich für einen ersten Winterspaziergang. Die Landschaft sieht einfach nur schön aus.

IMG_2287
(c) Birgit Brink

Für Autofahrer ist es fast unmöglich, rechtzeitig an ihre Arbeitsstelle zu kommen. Aber nur fast. Für Rollstuhlfahrer geht es oft gar nichts mehr. Gehwege werden, wenn überhaupt, nur soweit geräumt, dass gerade mal ein schmaler Pfad frei ist. Viel zu eng, um mit dem Rollstuhl da durch zu kommen. Glücklich können sich die schätzen, die im Home Office arbeiten können oder verständnisvolle Chefs haben. Oder sie verschwenden ihren Jahresurlaub, weil sie nicht zur Arbeit kommen können. Das kann nicht die Lösung sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beantworten Sie die folgende Aufgabe! *

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen